Testamente und Patientenverfügungen sollten so formuliert sein, dass sie gültig und für die Hinterbliebenen verständlich sind.

Denn zum Zeitpunkt ihrer Anwendung kann der Verfasser nicht mehr erklären, was er eigentlich wollte.

Diese banale Weisheit ist nicht so leicht umzusetzen:

Formalitäten müssen eingehalten und Zweideutigkeiten müssen vermieden werden. Wir können Ihnen dabei helfen.

Und sollte es wirklich einmal zu Streitigkeiten in Verlassenschaften kommen, so stehen wir auch dabei zur Verfügung.


 Kontakt

So erreichen Sie uns:

Unsere Spezialisten für Sie sind:

Alexander Loidl
Alexander Loidl

Rechtsanwalt

Johannes Welzl
Johannes Welzl

Rechtsanwalt

Michael Schenk
Michael Schenk

Rechtsanwalt